IMS® Basisversion – Diagnose und Wiederherstellung

Die Basisversion des IMS® bietet die Möglichkeit, Veränderungen des Roboterzustands automatisiert während der Produktion zu detektieren. Es kann somit bei Qualitätsproblemen in der Fertigung leicht überprüft werden, ob diese auf eine veränderte Positioniergenauigkeit des Roboters zurückzuführen sind.

Die IMS®-Diagnose nimmt den Soll-Zustand einmalig auf (Initialvermessung) und überprüft in regelmäßigen Abständen den aktuellen Ist-Zustand des Roboters, um evtl. auftretende Abweichungen vom Soll-Zustand des Roboters detektieren zu können.

Mit der IMS®-Wiederherstellung ist es möglich den Roboter z.B. nach einer Kollision oder dem Austausch von Komponenten in den vorher definierten idealen Soll-Zustand zurück zu versetzen.

Vorteile:

  • Zustand des Roboters kann jederzeit überprüft werden (auch im laufenden Prozess)
  • mögliche Qualitätsverluste durch Ungenauigkeiten in der Roboterapplikation können frühzeitig erkannt werden
  • ändert sich der Roboterzustand durch eine Kollision oder den Tausch von Komponenten (Motor/Encoder) kann der ursprüngliche Zustand des Roboters automatisiert wiederhergestellt werden -> kein Nachteachen nötig!

Lieferumfang IMS® – Basisversion:

  • 1x IMS®-Steuerung
  • 1x Messtaster mit Anschlussleitung auf IMS®-Steuerung
  • 1x Verbindungsleitung zur Robotersteuerung
  • 1x Softwarebibliothek für Robotersteuerung
Kontakt